Weiter zum Inhalt
2020 & B'90/Grüne & Oer-Erkenschwick & Soziales & Westfleisch » Westfleisch: Wohnsituation der Werkvertragsarbeiter
12Mai

Westfleisch: Wohnsituation der Werkvertragsarbeiter

Bild: Uwe Baumann aus Pixabay

Die Lokalzeit WDR Dortmund berichtete am Montag, 11.05.2020 über die beengte Wohnsituation von Werkvertragsarbeitern, die bei der Firma Westfleisch arbeiten. Hier der Link zur Sendung: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-dortmund/video-lokalzeit-aus-dortmund—610.html

Die Grünen bemängeln seit langem die oft unhaltbaren Zustände und kämpfen für bessere Lebensbedingungen. In beengten Wohnverhältnissen und gemeinschaftlicher Nutzung von Bad und Küche entsteht ein hohes Infektionsrisiko. Zudem sitzen die Arbeiter oft Seite an Seite in Kleinbussen, die sie zu den Standorten von Westfleisch bringen. Mindestabstände werden häufig nicht eingehalten. Die Möglichkeit der Ansteckung mit dem Coronavirus steigt.

Die Grünen fordern:

  • Transparenz und zeitnahe Aufklärung über die Situation in der Kommune
  • Verbesserung der hygienische Bedingungen durch die Abschaffung der Merhfachbelegung. Belegung nur einer Person pro Raum.
  • Nutzung freier Hotelkapizitäten und anderer Unterkunftsmöglichkeiten
  • Veränderung der rechtlichen Situation der Werkvertragsarbeiter.
  • Intensive zielgerichtete Kooperation zwischen Land, Landkreisen und Kommunen zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitssituation von Werkvertragsarbeitern. Keine Verschiebung der Verantwortlichkeiten..

Verfasst am 12.05.2020 um 8:21 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.


Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
42 Datenbankanfragen in 1,340 Sekunden · Anmelden