Weiter zum Inhalt
Stadtentwicklung
Oer-Erkenschwick darf nicht als eine reine Wohn- und Schlafstadt gesehen werden. Wohnen, Arbeiten, sich Wohlfühlen und Erholen – alle Punkte gehören in einer  intakten und gesunden Stadt zusammen und müssen immer gemeinsam gedacht werden. Kurze Wege zur Arbeit und eine qualitativ hochwertige Versorgung vor Ort sind für eine attraktive  Stadt ebenso wichtig, wie ein ruhiges Wohnen in einer nachhaltig gestalteten Infrastruktur.
Wir setzen uns dafür ein, dass wir in unserer Stadt attraktive, gut bezahlte, nachhaltige und moderne Arbeitsplätze schaffen, indem wir ein attraktives Umfeld für zukunftsweisende Investitionen gestalten. Hierzu zählt die Willkommenskultur für Unternehmen und BürgerInnen, ebenso wie ein wettbewerbsfähiger Hebesatz für Gewerbesteuern.
Der Schwerpunkt der Ansiedlung neuer Unternehmen sollte im Bereich der erneuerbaren Energien, in modernen innovativen technischen Bereichen, in der Gebäudesanierung und in Handwerks-Dienstleistungen, aber auch im Bildungs- und Betreuungsbereich, in der Gesundheitswirtschaft und in der Altenpflege liegen.
Es ist der politische Wille und die Tat, die Gutes in unserer Stadt schaffen. Ein passives Warten auf eine bessere Zukunft – wie es in den  letzten 15 Jahren gehandhabt wurde – reicht nicht und wird nichts verändern.
Aktives Werben um und die aktive Ansprache von veränderungswilligen Unternehmen ist die Voraussetzung, dass Arbeitsplätze vor Ort geschaffen werden. UnternehmerInnen müssen dem Leitbild der Stadt, dem Handeln des Rates, der Verwaltung und der BürgerInnen vertrauen können. Eine gute Infrastruktur, Willkommenskultur, ein soziales und freundliches Miteinander, eine attraktive Innenstadt und hervorragende Freizeitmöglichkeiten sind die besten Referenzen für die Stadt und können UnternehmerInnen davon überzeugen, sich in und für Oer-Erkenschwick zu engagieren.
Die Weichen für die zukünftige Entwicklung zu einer lebenswerten und wohlhabenden Stadt müssen jetzt gestellt werden. Veränderungsprozesse nehmen eine lange Zeit in Anspruch. Daher sollten alle Entscheidungen des Rates auf Übereinstimmung mit den Zielen der citta-slow und des Klimaschutzes geprüft werden und mit diesen vereinbar sein. Nur so wird eine langfristig positive und nachhaltige Entwicklung stattfinden können.
Die Grünen setzen sich dafür ein:
  • Auswahl der regionaltypischen Produkte jeglicher Art (Bestandsaufnahme, Katalogisierung, regelmäßige Überprüfung).
  • Entwicklungsprogramm „Märkte“ für Naturprodukte, Förderung von aufwertenden Angebotsflächen (Regionale Märkte, Direktvermarkter, Wochenmärkte, Regionalläden,…)
  • Erhöhung des Anteils von Fair gehandelten Waren und Produkten
  • Maßnahmen zur Sicherung der Grundversorgung in der Innenstadt. Erhalt von Einrichtungen der Grundversorgung (Lebenswerte Innenstadt, Einzelhandel, Citymanagement, Leerstandsmanagement).
  • Unterstützung und Förderung öffentlicher Einrichtungen (Veranstaltungsräume, Sporteinrichtungen, Freizeiteinrichtungen, Soziale Einrichtungen, Angebot an Dienstleistungen, Büchereien).
  • Förderung von Maßnahmen zur Sensibilisierung für Bauvorhaben nach ökologischen Prinzipien (Förderung ökologisch orientierter Bauleitplanung und Bebauung.)
  • Zukunftsorientierte Flächenerschließung. Flächensparende Stadtentwicklung mit Nachverdichtung. Kein weiterer Flächenverbrauch im Außenbereich.
  • Programme und Aktivitäten zur Aufwertung und Nutzung der Innenstadt.
  • Werben von Unternehmen, die das cittaslow-Bewusstsein unterstützen und umweltfreundliche Produkte und Leitlinien fördern.
  • Förderung traditioneller Produkte und Erzeugnisse der Stadt.
  • Erhalt und Förderung landestypischer Bewirtschaftungsweisen.
  • Aktive Wirtschafts- und Tourismusförderung und Werben von Unternehmen, die das cittaslow-Bewusstsein unterstützen und umweltfreundliche Produkte und Leitlinien fördern.
  • Entwicklung zur Fair-Trade-Stadt.

Du musst angemeldet sein ,um zu kommentieren.



Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
28 Datenbankanfragen in 0,450 Sekunden · Anmelden