Weiter zum Inhalt
27Mai

Danke an 2177 Wähler*innen für dieses überragende grüne Ergebnis der Europawahl!

Danke_Europawahl_2019
Danke_Europawahl_2019

Bündnis 90/Die Grünen haben deutschlandweit ihr bestes Wahlergebnis bei Wahlen eingefahren und sind mit 20,7% zweitstärkste Kraft geworden. In Oer-Erkenschwick haben die Grünen mit 17,8% ein sensationelles Ergebnis erreicht. In drei Wahlbezirken sind die Grünen stärkste Kraft geworden und haben die anderen Parteien auf die Plätze verwiesen.

Neben Ska Keller und Sven Giegold, den beiden SpitzenkandidatInnen der Grünen, ziehen weitere 19 Grüne ins Europaparlament ein. „Wir sind überwältigt von dem fantastischen Zuspruch der Oer-Erkenschwickerinnen und Oer-Erkenschwicker. Insgesamt 2177 WählerInnen haben für starke Grüne in Europa und für mehr ein demokratisches soziales Europa und Klimaschutz gestimmt. Wir danken allen WählerInnen für Ihr Vertrauen in die Grünen von ganzem Herzen.“ so Silke Krieg, Sprecherin der Oer-Erkenschwicker Grünen.

„Wir nehmen diesen Rückenwind für grüne Themen als Ansporn für die Kommunalwahl im nächsten Jahr, um mit einer starken Ratsfraktion Klimaschutz und ein soziales Oer-Erkenschwick umzusetzen.“ erläutert der grüne Fraktionsvorsitzende Armin Ziesmann.

05Feb

Sprecherinnen bestätigt

Stimberg-Zeitung vom 04.02.2019


Die wiedergewählten Sprecherinnen Anne Breidung (l.) und Silke Krieg (r.) begrüßten bei der Versammlung auch Martina Herrmann (3.v.l.), die tags zuvor als Sprecherin des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen im Amt bestätigt wurde. Veronika Kloecker bleibt Kassiererin. Mit im Bild: Fraktionsvorsitzender Armin Ziesmann.

Foto: Heike Doradzillo-Gehmeyr

Silke Krieg und Anne Breidung bleiben Sprecherinnen des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen. Sie wurden bei der Jahreshauptversammlung einstimmig im Amt bestätigt.

Was auch für Veronika Kloecker gilt, die für die Finanzen zuständig ist. Elf Wahlberechtigte kamen zur Versammlung, aktuell hat der Ortsverband 18 Mitglieder.

Das abgelaufene Jahr bezeichneten die beiden Sprecherinnen im Bericht als „sehr ereignisreich“ und sparten auch nicht mit Kritik an der Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. „Es ist einfach nicht in Ordnung, wenn unsere Anträge oftmals von der Verwaltungsspitze niedergemacht werden“, meinte Krieg. Unter anderem hätte man sich jüngst auch mehr Detail-Informationen zum Bau der neuen Feuerwache gewünscht. Einen guten Ansatz sehen die Bündnis-Grünen indes bei den Gewächshaus-Vorhaben für die Zechenhalde. Bei den Plänen für die Umgestaltung des FC-Sportplatzes am Steinrapener Weg pochten die Grünen noch einmal darauf, dass es ihre Initiative war, das Gelände neu zu konzipieren. „Bürgermeister und Verwaltungsspitze lassen sich nun feiern, aber wir wissen ja, wer das Thema ins Rollen brachte“, sagte Anne Breidung.

Mancher Zusammenschluss von SPD und CDU mache die Arbeit im Stadtrat generell nicht leichter, so die Grünen-Sprecherinnen. „Die Große Koalition regiert und die anderen dürfen manchmal zuschauen.“ Bei den Öffnungszeiten im städtischen Bürgerbüro wünschen sich die Grünen weiterhin mehr Flexibilität an einem Donnerstagabend und einmal monatlich auch samstags. Noch ungeklärt ist die Frage, ob die Partei bei der Kommunalwahl 2020 wieder mit einem eigenen Bürgermeisterkandidaten antreten wird. Krieg: „Das wägen wir in Ruhe ab, noch haben wir nichts dazu entschieden.“

18Dez

Oer-Erkenschwick ist eine Stadt mit Riesenpotenzial

Christian Wegner ist grüner Bürgemeisterkandidat

Der Oer-Erkenschwicker Christian Wegner wurde einstimmig zu unserem Bürgermeisterkandidaten gewählt und geht im September mit ins Rennen um den Titel des „ersten Bürgers“ der Stadt. Zur Wahl, bei der 14 Mitglieder anwesend waren, reiste unser Kreistagsmitglied Elke-Marita Stuckel- Lotz aus Gladbeck an und wurde zur Versammlungsleiterin benannt. Christian Wegner wurde in einer kollegialen Atmosphäre gewählt und nahm die Wahl gerne an.

Silke Krieg, Christian Wegner und Elke Marita Stuckel-Lotz

Silke Krieg, Christian Wegner und Elke Marita Stuckel-Lotz

„Ich bin kein Spaßkandidat, sondern stehe ernsthaft zur Verfügung.“ kündigt Christian Wegner an. Vor allem der Ausbau der Wirtschaftskraft der Stadt, sowie soziale Projekte und eine lebenswerte, umweltfreundliche Innenstadt sind das Hauptaugenmerk des Diplom-Kaufmanns. „Wir müssen die Einnahmen der Stadt verbessern, um der Schuldenfalle dauerhaft und nachhaltig zu entkommen“, erläutert der Bürgermeisterkandidat. Weitere Schwerpunkte sind Erneuerbare Energien und umweltbewusstes Leben. Diese Themen werden immer interessanter – nicht nur innerhalb der Reihen von Bündnis 90/ die Grünen.

Neben seinem Engagement für die Vereinsarbeit, der 49-Jährige leitet als 1. Vorsitzender den Sportverein FC 26 Erkenschwick, führt der Dipl-Kaufmann zwei Unternehmen. Nicht nur durch seine reichhaltige Berufserfahrung in Führungspositionen ist er bestens geeignet für den anspruchsvollen Bürgermeister-Job.

„Oer-Erkenschwick ist eine Stadt mit Riesenpotenzial, das es neu zu erwecken gilt. Dafür bin ich genau der Richtige.“ gibt sich der Erkenschwicker selbstsicher. „Da ich selbst in dieser Stadt lebe, weiß ich um ihre Stärken und Schwächen. Ich möchte zusammen mit den Bürgern das beste Oer-Erkenschwick entwickeln, das es sein kann.“

Einen vollen Terminkalender scheut Christian Wegner nicht – er ist es gewohnt viel und hart zu arbeiten. „Das entspricht ganz meinem Naturell“, fügt er schnunzelnd hinzu.

Also nicht vergessen: Am 13.09. 2015 GRÜN für Christian Wegner wählen!!

21Apr

Preview Grüne Zukunft findet Stadt!

Preview unseres Wahl-Kinospots

Dreharbeiten zu dem Grünen Wahlwerbefilm „Grüne Zukunft findet Stadt“ fanden am Samstag, 22. März, auf dem Oer-Erkenschwicker Biohof Theos Farm statt. Der 30-sekündige Wahlspot ist ein gemeinsames Projekt der Oer-Erkenschwicker und Recklinghäuser Grünen und wird in den letzten 14 Tagen vor den Kommunalwahlen im Cineworld Recklinghausen zu sehen sein.
Die Hauptdarsteller Greta Schürmann, Svenja und Niklas Ohler zeigten sich bei den Dreharbeiten sehr professionell.
Vier Spielszenen zu den Themen artgerechte Tierhaltung, gesunde Lebensmittel, grüne Natur und erneuerbare Energien wurden
bei gutem Wetter auf Theos Farm aufgenommen.

Den „Directors Cut“ zeigen wir vorab.

11Feb

Thorsten Winskowski ist Landtagskandidat

Silke Krieg, Sprecherin der Oer-Erkenschwicker Grünen, gratulierte Thorsten Winskowski zu seiner Wahl als Direktkandidat für die Landtagswahl 2010. Der 36-Jährige Halterner wurde für den Wahlbezirk Recklinghausen IV gewählt, zu dem auch Oer-Erkenschwick zählt. Der grüne Altenpfleger arbeitet mit körperlich und geistig behinderten Menschen. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Bei den Grünen setzt er sich vor allem für die Klimapolitik und die Bildungspolitik ein. Der Landtagskandidat ist sich sicher: „Diese beiden politischen Bereiche werden unsere Zukunft bestimmen“.



Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
51 Datenbankanfragen in 0,503 Sekunden · Anmelden