Weiter zum Inhalt
Atomkraft
11Mai

Anti-Atom-Demo in Essen am 28.05.

KOMMT ZU DEN ANTI-ATOM-DEMOS
AM 28. MAI IN BONN, ESSEN & MÜNSTER!

Die Atomkatastrophen in Tschernobyl und in Fukushima haben gezeigt: Atomkraft ist nicht beherrschbar. Die schwarz-gelbe Bundesregierung, die noch im letzten Jahr gegen alle Vernunft die Laufzeiten selbst für die ältesten Schrottmeiler verlängert hat, steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Politik. Die große Mehrheit der Bevölkerung will den Atomausstieg – dies zeigen die vielen Mahnwachen und Demonstrationen. Die  Bundeskanzlerin hat zwar verkündet, schnell aus der Atomenergie auszusteigen. Doch in welchen Zeiträumen und wie dies konkret geschehen soll, ist nicht erkennbar. weiterlesen »

02Mai

Mahnwache auf dem Roten Platz am 02.05.

25 Jahre Super GAU in TschernobylIn Fukushima ist die Gefahr des Super-GAUs noch lange nicht gebannt.
Die radioaktive Verstrahlung der Bevölkerung und der Umwelt nimmt unvermindert zu. Der Großraum Tokio mit mehr als 35 Millionen Menschen ist akut von dem Super GAU gefährdet.
Auch in Deutschland könnte so ein Unglück passieren. Die Atomkraftwerke in Deutschland müssen schnellst möglich abgeschaltet werden.

Zum Gedenken an die Opfer der Katastrophe wollen wir am Montag 02.05. von 18.00 bis 18.30 Uhr eine Mahnwache auf dem Roten Platz abhalten.

Wir bitten alle bewegten Menschen unabhängig von Partei und Konfession Präsenz zu zeigen für den Atomausstieg in Deutschland und den Tausenden Opfern in Japan zu gedenken.

22Apr

25 Jahre Super GAU Tschernobyl am 26.04. 18.00 am Roten Platz

Sag Nein zur AtomkraftDer Super GAU in Tschernobyl vor genau 25 Jahren am 26.04.1986 kostete zehntausende Menschen das Leben. 600.000 Liquidatoren halfen die Folgen der Reaktorexplosion zu beseitigen. Obwohl sie jeweils nur 1 Minute am Reaktor aushalfen, sind bereits mehrere Tausend an den Folgen der radioaktiven Strahlung gestorben.

Die gesperrte Todeszone rund um das AKW hat eine Fläche von 4300 Quadratkilometer. Mehr als 300.000 Menschen wurden evakuiert und mussten ihre Heimat dauerhaft verlassen. Weite Teile Europas wurden mit radioaktivem Fallout verstrahlt. Die Belastung ist heute noch messbar, viele Lebensmittel in Deutschland dürfen immer noch nicht verzehrt werden.

In Fukushima wird die Gefahr des Super-GAUs erst in vielen Monaten gebannt sein. Die radioaktive Verstrahlung der Bevölkerung und der Umwelt nimmt unvermindert zu.

Die Atomkraft ist nicht beherrschbar. Jederzeit können AKWs außer Kontrolle geraten. Das zeigen die Super GAUs in Tschernobyl und Fukushima. Die Atomkraftwerke in Deutschland müssen schnellst möglich abgeschaltet werden.

Am 25-jährigen Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl, Dienstag 26.04. von 18.00 bis 18.30 Uhr wollen wir auf dem Roten Platz der Opfer der Katastrophen in Tschernobyl und in Fukushima gedenken.

Wir bitten alle bewegten Menschen unabhängig von Partei und Konfession Präsenz zu zeigen für den Atomausstieg in Deutschland.

15Apr

Mahnwache auf dem Roten Platz am 18.04.

Mahnwache auf dem "Roten Platz"In Fukushima ist die Gefahr des Super-GAUs noch lange nicht gebannt.
Die radioaktive Verstrahlung der Bevölkerung und der Umwelt nimmt unvermindert zu. Der Großraum Tokio mit mehr als 35 Millionen Menschen ist akut von dem Super GAU gefährdet.
Auch in Deutschland könnte so ein Unglück passieren. Die Atomkraftwerke in Deutschland müssen schnellst möglich abgeschaltet werden.

Zum Gedenken an die Opfer der Katastrophe wollen wir am Montag 18.04. von 18.00 bis 18.30 Uhr eine Mahnwache auf dem Roten Platz abhalten.

Wir bitten alle bewegten Menschen unabhängig von Partei und Konfession Präsenz zu zeigen für den Atomausstieg in Deutschland und den Tausenden Opfern in Japan zu gedenken.

06Apr

Mahnwache auf dem Roten Platz am 11.04.

Sag Nein zur AtomkraftIn Fukushima ist die Gefahr des Super-GAUs noch lange nicht gebannt.
Die radioaktive Verstrahlung der Bevölkerung und der Umwelt nimmt unvermindert zu. Der Großraum Tokio mit mehr als 35 Millionen Menschen ist akut von dem Super GAU gefährdet.
Auch in Deutschland könnte so ein Unglück passieren. Die Atomkraftwerke in Deutschland müssen schnellst möglich abgeschaltet werden.

Zum Gedenken an die Opfer der Katastrophe wollen wir am Montag 11.04. von 18.00 bis 18.30 Uhr eine Mahnwache auf dem Roten Platz abhalten.

Wir bitten alle bewegten Menschen unabhängig von Partei und Konfession Präsenz zu zeigen für den Atomausstieg in Deutschland und den Tausenden Opfern in Japan zu gedenken.



Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
41 Datenbankanfragen in 0,554 Sekunden · Anmelden