Weiter zum Inhalt
2013 & Allgemein & B'90/Grüne & Oer-Erkenschwick & Umweltschutz & Veranstaltung » Grüne zeigen den Fracking-Film „Gasland“
13Jun

Grüne zeigen den Fracking-Film „Gasland“

Am Freitag, 14. Juni, 18 Uhr, laden die Bündnisgrünen zu einem kostenlosen Filmabend beim FC 26 Oer-Erkenschwick, Steinrapener Weg, ein. Gezeigt wird der oscarprämierte Film „Gasland“. fracking

Gasland ist ein vom Filmemacher Josh Fox geschriebener und inszenierter US-amerikanischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2010. Der Film beschäftigt sich mit den Auswirkungen der in den USA bereits häufig angewandten Tiefbohrtechnik Fracking, mit der Gasvorkommen erschlossen werden, indem man unterirdisch künstliche Risse erzeugt. Dafür reiste er durch mehrere betroffene Regionen der USA. Der Film präsentiert einerseits Aussagen und Erlebnisse der von den negativen Auswirkungen betroffenen Anwohner, und lässt andererseits zahlreiche Experten zu Wort kommen.

Im Mai 2008 wurden Josh Fox schriftlich 100.000$ angeboten. Diese Summe wollte ihm eine Firma bezahlen, um sein Land zu leasen und dort mit einer international als Hydraulic Fracturing bekannten Methode Gasvorkommen zu erschließen. Daraufhin informierte er sich in vier Bundesstaaten Pennsylvania, new York, Ohio, Wets Virginia) darüber, welche Folgen es für ihn haben könnte, dieses Angebot zu akzeptieren. Im Verlauf dieser Reise wurde er in Wohnungen eingeladen, in denen die dort lebenden Familien ihr Leitungswasser anzünden konnten. Nachforschungen des Journalisten Phelim McAleer lassen mittlerweile jedoch vermuten, dass hierbei kein kausaler Zusammenhang mit der Erdgasförderung besteht, da zumindest in einem Fall Berichte über entflammbares Leitungswasser durch natürliches Methan im Grundwasser vorliegen, die bis in das Jahr 1930 zurückgehen, lange bevor in der Region mit der Erdgasförderung begonnen wurde.

Mit diesem Wissen reiste Fox in vier weitere Bundesstaaten (Colorado, Wyoming, Utah, Texas) und besuchte Gegenden, in denen schon seit mindestens zehn Jahren mit Hydraulic Fracturing Gas gewonnen wird. Auch dort sprach er mit Anwohnern und erforschte Auffälligkeiten. Nachdem er im Rahmen der Dokumentation mit Wissenschaftlern, Politikern und Vertretern der Industrie gesprochen hatte, wurde ihm zur Kenntnis gebracht, dass das Thema seines noch unfertigen Films inzwischen offiziell im Kongress diskutiert wurde.

Verfasst am 13.06.2013 um 12:36 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.


Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
42 Datenbankanfragen in 0,936 Sekunden · Anmelden