Weiter zum Inhalt
2011 & B'90/Grüne & Energie & Kohle & Umweltschutz » Grüne stimmen gegen Kraftwerk
29Sep

Grüne stimmen gegen Kraftwerk

Stimberg-Zeitung vom 29. September 2011

Die Erklärung des Technischen Beigeordneten der Stimbergstadt, Bernd Immohr, es gäbe keine planungsrechtlichen Einwände gegen das Dattelner Kraftwerk, stößt bei den Bündnisgrünen vor Ort auf Widerspruch. Fraktionsvorsitzender Armin Ziesmann (kl. Foto) spricht von einem „gewollten, problemlose Durchwinken seitens der Verwaltung“ und zählt gleich mehrere Punkte auf, die aus Sicht der Oer-Erkenschwicker Grünen gegen das E.ON-Großprojekt sprechen.

„Datteln IV verstößt mehrfach gegen den Landesentwicklungsplan: Als Rohstoff kommt nur Importkohle aus Übersee zum Einsatz. Außerdem ist der jetzige Standort „Löringhof“ nicht für Kraftwerke vorgesehen und Kohlekraftwerke lassen sich nicht mit erneuerbaren Energien kombinieren. Hinzu kommt, dass der Abstand zur Wohnbebauung und zur Kinderklinik von unter 400 Metern viel zu knapp ist“, sagt der Grünen-Politiker.

Darüber hinaus fordert Armin Ziesmann: „Ein Kraftwerk, das täglich Tausende Tonnen von Schadstoffen in die Umwelt abgibt, sollte strengeren Auflagen unterliegen als Windräder, für die ein Mindestabstand zur Wohnbebauung von 1 500 Metern gefordert wird.“

Verfasst am 29.09.2011 um 5:23 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.


Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
40 Datenbankanfragen in 0,748 Sekunden · Anmelden