Weiter zum Inhalt
2010 & Feuerwehr & Oer-Erkenschwick & Rat OE & Vest » Fünf Fraktionen sind mächtig sauer
17Apr

Fünf Fraktionen sind mächtig sauer

Stimberg-Zeitung vom 17. April 2010

OER-ERKENSCHWICK. Im Vorfeld der Ratssitzung am Donnerstag, 22. April, herrscht bei der Beratung um die erste Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans der Freiwilligen Feuerwehr Unmut bei den Ratsfraktionen von Bündnis-Grünen, UWG, FDP, BOE und den Linken.

„Das Informationsverhalten der Verwaltung bei diesem Thema ist einfach nur mangelhaft und kein guter Stil“, kritisieren Silke Krieg (Grüne), Karl-Heinz Rusche (BOE) und Manfred Witthus (FDP) im Namen der fünf „kleinen“ Fraktionen. Aus der Kritik nehmen sie indes den neuen Feuerwehr-Chef Marc Hübner aus, der zu einem Gesprächstermin mit allen Fraktionen bereit gewesen sei, nach Ansicht der Parteien dann aber wohl von der Verwaltungsspitze „zurückgepfiffen“ worden sei.

Für den 15. April sei ein gemeinsames Treffen des Feuerwehr-Chefs mit Ordnungsamtsleiter Michael Grzeskowiak und fünf Fraktionen zugesagt worden. Am 9. April allerdings habe man dann vom Ordnungsamtschef eine Absage erhalten mit der Begründung, Informationsgespräche mit allen im Rat vertretenen Parteien würden verschoben. Hintergrund: Am 26. April würde beim Regierungspräsidenten in Münster ein Gespräch stattfinden, wo die personelle und materielle Ausstattung Thema sei.“Wir haben großen Beratungsbedarf bei diesem wichtigen Thema und können nicht verstehen, warum uns im Vorfeld der Ratssitzung wichtige Fragen nicht beantwortet werden, unabhängig von dem Termin in Münster“, sind die fünf Fraktionen sauer. In den Brandschutzbedarfsplan fließt auch der Bericht der Unternehmensgruppe Rinke ein, die den Zeitraum Januar 2004 bis Dezember 2008 beleuchtet. Diskutiert werden muss unter anderem über die mögliche Einstellung neuer hauptamtlicher Kräfte bzw. die Frage, wie ein Engagement bei den Freiwilligen attraktiv gestaltet werden kann. Auch vor dem Hintergrund, dass die meisten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr außerhalb des Stadtgebietes von Oer-Erkenschwick tätig sind. Die Ausrückzeit der ehrenamtlichen Kräfte sei demnach von montags bis freitags von 17 bis 7 Uhr sowie an Wochenenden signifikant schneller als tagsüber von montags bis freitags.

Verfasst am 17.04.2010 um 23:17 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.


Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
38 Datenbankanfragen in 0,914 Sekunden · Anmelden